oh my gosh. you shouldn't read that crab here. but if you do... eat this!: yeah, everything here is about my sixteen-year-old-self on her one-year-stay in hungary. That's it! Check it out!

neues kurz vor schluss


Die Zeit rennt davon. jetzt snd es schon weniger als zwei Wochen und ich muss ein Land verlassen, das mir mittlerweile doch recht ans Herz gewachsen ist.
WEnn ich dran denke, bald schon wieder zuhause zu sitzen, wird mir immer ganz anders.... das wird sicher auch noch mal ein Erlebnis.
Gestern bin ich aus Budapest von meiner Sprachprüfung wiedergekommen. Es halt alles recht gut funktioniert, also hoffen wir mal, dass ich bestanden habe. Immerhin bescheinigt diese Prüfung, dass man fähig ist, Unilesungen zu folgen, was sicherlich noch einmal von Nutzen sein könnte. Danach war ich noch mit Alice im Theater - nachdem uns eine Frau ihr Ticket im Wert von 4200 Forint (also immerhin 15 Euro!) geschenkt (!!) hatte und wir uns ein billigeres nachgekauft hatten. Es war ein Kletzmer-Musical (also jüdische Musik - ich weiß nicht, obs ich korrekt geschrieben habe) und hat mir persönlich sehr gut gefallen... Nächste Woche bin ich dann schon wieder in Budapest - zur Abschlusstagung... es folgen noch ein paar Tage und dann gehts auch schon nach Berlin... argh!!!

Es passier t wieder so viel, dass ich nicht weiß, was ich aufschreiben soll. In letzter Zeit sitze ich viel mit Janika auf dem Balkon am Gitarre spielen... Am 15. war dann unserer letzter Schultag... ich bin ehrlich gesagt froh, dass ich diese Leute vom Hals habe - besonders meine Klassenlehrerin hat mich die letzte Woche nochmal so richtig angewiedert, was ihre Einstellungen angeht. Naja, und da ich den Englischwettbewerb von meiner Jahrgangsstufe gewonnen habe, haben sie mir ein englisches (einsprachiges) Wörterbuch geschenkt. Huarharhar.
Man fängt so langsam an, in die Gesichter der Leute zu sehen und sich zu fragen, ob man sich noch einmal wiedersieht..Ein bisschen wie als ich aus Deutschland weg bin... man stärkt seine Sinne und nimmt seine Umgebung nochmal ein bisschen verstärkt war - wer weiß, wann mans das nächste mal wiedersieht...
Und dann ist da auch noch die Sache mit den Kurswahlen für eutschland, die jetzt auch bald vom Tisch gehen muss... Mann.

Naja, wie auch immer, hier erstmal ein paar Fotos:


Prag!!


Und noch mehr Prag.



Alice und Janika vorm Prager Schloss.


Vorm Prager Schloss zur Touristenstoßzeit.... da sind die Sicherheitsleute sinnvoll.


.... aber abends, da darf man selber dann auch mal.


Wir, die mit nach Prag sind. v.o.n.u.&v.l.n.r.: Vicky, Alice, moi, Olivia, Adele, Bullitt, Angela, Peti. Es fehlen Seira und Virgile...


Nicht mehr Prag, dafür ein anders kleines tschechisches Städtchen, das wir auf der Rückfahrt noch angefahren haben. Schön!


Janika auf unserer kleinen Privatshow im Garten...


...und meine Wenigkeit


Janika im c&A im Westend, einem mega-Einkaufcenter in Budapest.


Schon ein bisschen her... Janika und ich haben uns mit Bullitt, dem Amerikaner getroffen und wir hatten Spaß zusammen...
18.6.07 10:57


Das wars


Das Ende. Und irgendwie fühle ich mich seltsam, bin mir noch gar nicht richtig im Klaren darüber, dass ich Miskolc mit allen seinen Leuten heute um halb 5 mit dem Zug Richtung Budapest verlassen werde und erstmal für eine längere Zeit nicht wiederkommen werde. Es geht mir nicht ins Hirn.

Mein Flug aus Budapest geht erst am Freitag - morgens - aber da mein Gastvater (LKW-Fahrer eben) sich auf einer 14tägigen Fahrt nach Irland befindet und meine Gastmutter sich die 2/ 2,5 Stunden nach Budapest nicht alleine zutraut, bleibt Jannika und mir nur diese Möglichkeit, heute mit dem Zug schon nach Pest, wo wir dann bei einem YFU-Mitarbeiter übernachten, der uns praktischerweise dann auch noch zum Flughafen bringt, worüber besonders ich mich mit meinem mega-Gepäck drüber freue. Da Janikas Eltern uns vor zwei Wochen besucht haben und einen Großteil ihrer Sachen gleich mit dem Kombi nach Bad Bentheim abtrnsportiert haben, dürfte sie da nicht so die Probleme mit haben.
Immerhin werde ich mit dem Gewicht meines Koffers keine Probleme haben - der wird mit dem Bus nach Berlin gebracht, wo wir uns ja noch bis zum 3. wegen der
YES aufhalten werden. Ich hab glaub ich schonmal erwähnt, wie das genau abläuft: zu dieser innereuropäischen Tagung fahren alle Europäer-und-nicht-Deutschen mit dem Bus am Donnerstag aus Budapest los, während die Deutschen Freitag morgens fliegen, ihre schweren Koffer aber bei Bedarf in den Bus der anderen packen dürfen. Nyó.
Ich bin aber eigentlich ganz froh noch diese Tagung zu haben. als noch so eine kleine Zwischenphase "weder hier noch dort", bevor man schließlich beim there and back again angekommen ist, was sowieso noch seltsam genug wird, Obwohl ich mich schon ziemlich krass auf euch alle freue.

Na, wie auch immer, ich werd dann mal frühstücken und danach meinen letzten Kram packen.

Bis denne - nem sokára...

Küsschen.
28.6.07 09:47




Gratis bloggen bei
myblog.de

chaste - yvi