oh my gosh. you shouldn't read that crab here. but if you do... eat this!: yeah, everything here is about my sixteen-year-old-self on her one-year-stay in hungary. That's it! Check it out!

mert kéne írni valamit



Tja, die letzten zwei Monate stehen an... vielmehr sind es nur noch 50 Tage und ein paar zerquetschte... oder sogar noch weniger.
Am 29. bin ich wieer im Lande, in dern Nähe von Berlin auf einem Abschlusscamp, und ab dem 3. Juli dann wieder in Münster! Freu mich schon!
Naja, ich kann mich nicht beschwern, auf der faulen Haut u sitzen... die letzten zwei Wochen war ich kaum zu Hause...
Über das lange Wochenende zum ersten Mai war ich mit ein paar anderen Austauchschülern in Prag... Ah, es war sher schön... wir hatten Sonnenschein ohne Ende und Prag ist nunmal ne sehr schöne Stadt (nur leider bei diesem Wetter überfüllt mit Touristen), wo ich dann doch kurzerhand den Entschluss gefasst habe, tschechisch zu lernen, und hier mal irgendwann zu studieren... Prag rokkt! (und - naja - die Bierpreise sind auch nicht unbedingt schlecht, man bezahlt für einen halben Liter ungefähr 1,50 Euro... billiger als Mineralwasser. Denkt drüber nach... immerhin ist der tschechische Bierkonsum pro Kopf noch über dem Deutschen.)
Nach Prag war ich den Tag danach noch in Budapest bei ner Freundin, bin abends zurück und hab die beste heiße Schokolade der Welt getrunken... mittlerweile auch schon zum zweiten Mal. Donnerstag war ich zuhause, wobei auch das Stress war, weil ich mit bei Janika war und mit ihr das "Trennungsgespräch" mit ihrer Gastfamilie geführt habe... ganz schön starrköpfig, diese Leute. Und Janika, die kleine nette Austauschschülerin aus Bad Bentheim (na gut.. geborn in Coesfeld, also bei mir um die Ecke... und älter als ich ist sie auch, ich sollte leise sein...) wohnt jetzt übrigens bei mir.... Nyo, deutsch reden ist aber trotzdem verboten... ich will nicht rauskommen (werd ich in Deutschland eh noch früher oder später), und außerdem geh ich nächsten Monat zur Sprachprüfung, ungarisch........ mittlere Stufe... Drückt mir die Daumen! (Immerhin, wenn man das besteht, heißt das, man wäre fähig Univorlesungen zu folgen...!)
Und ab Freitag bis Mittwoch war ich dann wieder unterwegs... nach Szeged, eine Stadt im Süden Ungarns, wo auch eine Freundin von mir wohnt... wieder viel zu viel Deutsch geredet, aber es war schön! Szeged ist wirklich schön, da könte man auch studiern... Und mit dem Tisza (Pardon: Theiß), der da so durch die Stadt fließt...nicht schlecht! Nur die Fahrt war ein bisschen übel; heißt lang... 6 Stunden im Bus sitzen... Vielleicht hätte ich auch mit dem Zug über Budapest in 5 Stunden fahren können, aber das wäre dann mit umsteigen gewesen und bestimmt teurer als 8 Euro für die ca. 500 Kilometer, die wir da gefahren sind...

Fotos kommen auch noch, sobald welche hochgeladen sind.

Puszi mindenkinek!
Malwina
11.5.07 22:52


csak a színe legyen vörös


So, meine Lieben!
Nun ja, die Zeit rinnt davon, jetzt ist nicht mehr wirklich viel davon übrig... und Zeit, um viel vorm Rechner zu sitzen kann ich da nicht auch noch investieren.
Wies mir geht?
Naja, es passiert wie immer ziemlich viel... am 16. Juni mach ich meine Sprachprüfung in Budapest, wo ich im Moment auch ein bisschen für lerne (wär schon schade, soviel Geld in den Sand zu setzen...). Erschwerend kommt dazu, dass Janika (vorher schon mehrfach erwähnt - ich geh mit ihr zu Gitarre und jonglieren) jetzt auch noch bei uns wohnt - mit mir in einem Zimmer... und manchmal ist es dann abends doch recht schwer, standhaft zu bleiben und miteinander Ungarisch zu reden, wo es auf deutsch doch sooo viel einfacher wäre. Hm.
Außerdem muss ich jetzt langsam auch meine LKs wählen und bin da auch noch ziemlich unentschlossen....
Nyo... morgen geh ich auf ein Gothicfestival bei uns in der Burg (die übrigens hinten auf dem 200 Forintschein abgebildet ist), wo auch Kristófs Band auftrtt und Sonntag vermutlich mit ein paar Jongleuren, die da einen Auftritt haben, und Janika zu einer Modenshow, wo auch die Ex-Gastschwester von ihr läuft.
Man merkt vielleicht, ich bin grad ein wenig angenervt, weil ich essen muss und es draußen so verdammt warm ist....
Nehmts mir nicht übel... ich lass bald wieder von mir hören!!
25.5.07 19:27


Blitzeinschlag und Kirschkerne und so



Hallo meine Lieben!

So, ich schreibe vom Rechner meines Gastcousins aus dem Dorf neben mir... Bei dem sind wir nämlich gerade am Kirschen pflücken, die er und Viki morgen auf dem Markt verkaufen... Mann, wie lange bin ich nicht mehr auf nem Baum rumgeturnt! (So ähnlich könnt ihr euch auch meine Beine vorstellen). Naja, und jetzt, nach ca. 3 Stunden im Kirschbaum und 6 Kilo abgepflückten Kirschen kann ich die Dinger nicht mehr sehen....
Warum ich also jetzt von hier schreibe und nicht bis zu Hause warten kann?
Nun, ich könnte natürlich nach Hause, was mir aber leider schrecklich wenig bringen würde, weil gestern gegen Mitternacht leider ein Blitz in unser Haus eingeschlagen ist. So. Immerhin wars nur die eine Hälfte, während die andere in den Baum unserer Nachbarn abgelenkt wurde. Bilanz: Aufgesprengte Steckdosenabdeckungen, 3 Fernsehr hin, Computer hin, Festplatte hin, wo meine Daten draufwaren, Telefone hin, gerade sind Leute von der Versicherung bei uns.
Wie auch immer.....
Das Gothicfestival war übrigens gut, ich hatte gute Laune und meinen Spaß, und gegen 10 setzte dann auch das passende Wetter ein - sprich Regenguss und Gewitter.... die Musik passte auf jeden Fall.
Die Modenschau (alles in Kurzform,., weil ich mich ein wenig beeilen muss) - nun, die Leute denken in einer VÖLLIG anderen Welt als ich. Krass.
Und gestern war ich dann mit Dávid, Janika und Feca (besagter Gastcousin) in Fluch der Karibik 3. Nicht schlecht, nicht schlecht, obwohl ich den Film noch mindestens einmal auf Deutsch und einmal auf Englisch sehen muss, bis ich zufriedengestellt bin.
Heute war ich nicht in der Schule - hab die ersten 2 Unterrichtsstunden Cappuchino mit Janika getrunken, während sie im Radio "Don't worry - be happy" gespielt haben.... und anschließend war ich bei dem netten Amerikaner, der hier auch in Miskolc zur Schule geht, in seiner Klasse. Und Dávid erzählt mir dann heute, dass meine Klassenlehrerin sich mit mir unterhalten will, weil ich sie darüber nicht informiert habe.... dabei war sie im Krankenhaus und ich hab - wie auch bei fast allen anderen Sachen, die ich mache, wenn ich nicht in den Unterricht gehe - mit meinem Mathelehrer geredet.
Naja, wir werden sehen, den Kopf abreißen kann sie mir eh nicht... . Freitag werd ich übrigens auch nicht zur Schule, da in Budapest für die Sprachprüfung geübt wird.... Mal sehn, was meine Klassenlehrerin dazu sagt.

Wie auch immer! Ich drück euch ganz ganz dolle und freu mich schon auf euch!

Liebe Grüße,
die (immer noch) kleine Ungarin
29.5.07 20:52




Gratis bloggen bei
myblog.de

chaste - yvi