oh my gosh. you shouldn't read that crab here. but if you do... eat this!: yeah, everything here is about my sixteen-year-old-self on her one-year-stay in hungary. That's it! Check it out!
Katze dominiert in Swizerland!

Nyaaaah~ katze rokkt die Schweiz! ~war schon toll,iwie! Crazy, Jana, Vinni, Flo, Coni, Conny, Crossy: Pfadfinder rokken eben! Der Verlauf der Reise in Schlagworten: Münster - Basel SBB - Frutigen --> Frutigen = Kleines Dorf im Tal auf 700m. Übernachtung im Zimmer unter der Kirche der katholischen Kirche --> Dreitageswanderung --> Erster Tag: Mit dem Bus von Frutigen nach Kandersteg [1/2 Stunde Fahrt]. Dann 40 Minuten bergauf bis zum See. Weiter. Nach oben, nach oben, nach oben. Gegen 17 Uhr und nach einem langen, anstrengenden & ermüdendem Aufstieg erreichen wir die Blümlisalphütte auf 2840m. Saukalt. Heißer Kakao schmeckt noch besser als sonst. Plumpsklos. --> 2.Tag. Abstieg zur Grießalp. Fast noch anstrengender als nach oben zu laufen. [Langfristig auf jeden Fall!] Und, kauft euch Wanderschuhe mit Profil! Ohne Profil rutscht ihr nämlich nur, und das ist weder lustig noch sonst irgendetwas. Außer vielleicht die natürliche Veranlagung zur schwarzen Katze von links. --> 3. Tag. Nach einer Übernachtung im Vorzimmer eines Kuhstalls [Trinkt nienienie wenn ihr abends Durst habt, aus einer Flasche, wenn ihr nicht hundertprozentig sicher seid, dass sich darin nicht verdünntes Zitronenspülmittel befindet. Das schmeckt nämlich überhaupt nicht. ...es war aber auch verdammt dunkel.] weiterer Abstieg mit Extremmuskelkater in den Oberschenkeln. Noch rutschiger als am Vortag [Verdammt....]. Gegen 3 Uhr wieder in Frutigen. --> Nächster Tag: Mit dem Zug von Frutigen nach Thun. Nasse Schlauchbootfahrt von Thun nach Bern. Kalt, aber lustig. --> Die nächsten 3 Tage auf einem Campingplatz 25 Minuten zu Fuß von Bern entfernt. Bern rokkt! Es regnet oft, aber warme Duschen gleichen das wieder aus. Wagabundis rokken!!!! In der Aare geschwommen. Sonntag ein Mountanbikerennen angesehen und Gratissachen geschnorrt. --> Montags Zelte abbauen, mit dem ganzen Gepäck nach Bern zum Bahnhof - Basel SBB - Münster (Westf.) wird gegen 21 Uhr erreicht.

Endfazit: Switzerland rokkt! (Obwohl ich wandern in den Bergen nicht unbedingt jedem empfehlen kann. Packt aber unbedingt feste Schuhe mit Profil und eine Regenjacke ein, sonst habt ihr keine Überlebenschance. Oder zumindest fast keine.)

Fotos © by crossy
13.8.06 16:48


Katze dominiert in Ungarn!

Ta~daaah! Für alle, die schon sehnsüchtig auf ihn warten: da ist er: mein erster Blogeintrag aus Ungarn!!
Also, ich war die ersten 4 Tage in Budapest in einem Camp mit allen, die auch mit YFU für ein Jahr nach Ungarn gehen (23 an der Zahl)! Zum Teil kannte ich die auch schon von meiner Vorbereitungstagung in Deutschland (Geesthacht), zum Teil kamen die aber auch aus Japan, USA, den Niederlanden, Brasilien.... Am 4. Tag (gestern) wurde ich dann von meiner Gastfamilie abgeholt, und wir sind von Budapest nach Hernádnémeti gefahren (~170 km von Budapest weg). Das Haus ist sehr gemütlich und alle sind nett, obwohl ich nichts verstehe!!! Mein Zimmer hat orangene Wánde... Sie haben viele Haustiere: 2 Hunde, einen Hamster, Katzen (die ich aber leider noch nicht gesehn habe) und Hühner (echte, richtige, lebende Hühner!!!) Das Wetter? jah, warm. Sehr warm sogar im Moment... Heute fahre ich zu einer Silberhochzeit, weil irgendwelche (habs vergessen) Verwandten 25 Jahre verheiratet sind!!Im Moment gehts mir hier bestens (sogar besser als ich erwartet hatte!)!!! Hab euch alle sooo~ dolle lieb!


Katze.
20.8.06 11:18


als das weiss zum schwarz kam

einmal kam das weiss zum schwarz. ich sehe schwarz für dich sagte das weiss. ich weiss sagte das schwarz. da bekam das weiss einen roten kopf. ich bin das weiss schrie es. ich weiss sagte das schwarz und wunderte sich.(Nonsens. Aber das Copyright liegt bei mir ganz allein. wenn ihr gerade nichts zu tun habt, denkt ein bisschen darüber nach. Die Kleinschreibung und Zeichensetzung ist Absicht.... )

So, also. Ungarn. Jah, die Silberhochzeit war seehr gut! Die Stimmung war total gut und am besten ab 8 oder 9 Uhr, als alle angefangen haben, in der Garage auf ungarische Technolieder zu tanzen... (ja, da kann man gut drauf tanzen!) Alle haben mitgesungen, nur meine Wenigkeit konnte den Text nicht.... (aber in einem Lied gings um Katzen! Macska = Katze! Merkt euch das!) Mittlerweile kenne ich auch schon die Katzen, die hier wohnen! (eine ist noch ganz klein... ~waii!) Ausserdem gibts hier einen Garten (das Grundstück ist gross) wo nebst den üblichen Ost und Gemüse auch Paprika und Weintrauben angebaut werden~
Die letzen Tage war ich immer in Miskolc, ich hab mittlerweile schon meine Schule gesehen und habe einen ungarischen Schülerausweis! Gestern war ich mit Dávid (meinem Gastbruder), seinem Cousin und seinen Freunden (die auch gleichzeitig meine neuen Klassenkameraden sind, weil ich in seine Klasse gehe) bowlen (Sechstbester Platz von 8 Leuten! Gar nicht so schlecht für jemanden, der Ballsportarten hasst, oder? *nyarharharhar*) Leider ist das Englisch mehr oder weniger mangelhaft, aber Dávids Cousin kann zum glück ganz gut englisch, der konnte dann übersetzen! Heute hab ich mich bei der Polizei angemeldet, damit mir Ungarn erlaubt, ein Jahr hier zu bleiben! Außerdem (<-- hab gerade das "sz" auf der Tastatur hier gefunden! "ae" gibts aber nicht...) habe ich eine neue (ungarische) Handynummer! <...die hier aber jetzt nicht mehr steht! Informiert euch bei Leuten, die das hier rechtzeitig gelesen haben...!>

So, das wars fürs erste! Ich genieß hier erstmal noch meine freie Zeit - muss erst am 4. September in die Schule! *nyárharhar* ...anyway, hab euch alle ganz, ganz dolle lieb! Vergesst das nich!!


Katze.
23.8.06 19:53


als das schwarz zum weiß kam

...soh, ich melde mich mal wieder! Die letzen Tage ist nicht soo... unglaublich viel passiert. Ich habe festgestellt, dass wir auch Schweine (2 an der Zahl) haben! und einen tollen Brombeerbusch mit soooooooo großen Brombeeren! Eine von den beiden Omis, die hier mit mir wohnen, hat mir versucht zu erkláren, wie die den Saft machen, den die aus den Brombeeren machen. ...hab immerhin die Hálfte verstanden, obwohl sie ausschließlich Ungarisch geredet hat! (...mit Hánden und Füßen...) Die machen wirklich aus allem, was im Garten wáchst, Marmelade oder Saft! (hab den Vorratsschrank gesehen...) Gestern gabs Tök Főzelék (=Kürbisgemüse), mit Kürbis aus dem Garten! (da hab ich gestern auch mit Hanna Verstecken gespielt...) Mein Gastvater ist im Moment übrigens nicht zu Hause, weil er einen LKW mit flüssigem Schaf drin (vielleicht hab ich da auch was missverstanden...) nach Belgien fahren muss!

ja, so siehts aus im Moment! Kann mich nicht beschwehren! Was sonst noch so ansteht: ...wenn ich mal wieder in Miskolc bin, muss ich da mal den Kendoverein suchen..! X3

Katze. (oder Macska, die ungarische Version derselben.)
_____________
einmal kam das schwarz zum weiß. ich bin weiß sagte das weiß. ich weiß sagte das schwarz. da wunderte sich das weiß. du bist weiß sagte das schwarz. ich weiß sagte das weiß und da verstand es.
26.8.06 16:34


der friseur...

Der Titel sagts schon. Heute reden wir mal über Friseure. (und wer Radio Sushi mit "Zaubernüsse für Natsumi" als Mangatipp gehört hat, der weiss, auf welchen Friseur ich im Titel anspiele.... neh, B-san?! ) Anyway... Also, ich war ja neulich noch beim Friseur. Im Juli irgendwann, oder Anfang August oder so. jah... und ihr?
..um jetzt den Gesamtzusammenhang (in "baka neko dominiert in ungarn") herzustellen: hier in Hernádnémeti gibts auch einen sog. "Friseur", bei dem ich gestern mit Viki, Gabi und Hanna war, weil Gabi einen neuen Haarschnitt brauchte. Nyó, der Friseur stellte sich als die Frau heraus, die gerade den Zaun strich, als wir ankamen und dann in einem kleinen Zimmer (in dem sich außer dem Friseurtisch incl. Spiegel, Bürsten, Scheren etc. mit Stuhl, einem Wartesofa, einem Kleiderhaken und Friseurposter an der Wand nichts befindet...) Gabi die Haare geschnitten hat. So. Und jetzt ratet mal, wie viel er dafür bezahlt hat...... 350 Forint!!!!!! (für die, die grad keine Lust auf umrechnen haben: ca. 1 Euro und 30 Cent.) pjuh.... wenig! Viki hat mir dann aber auch erzáhlt, dass das nicht die Haupteinnahmequelle der Frau ist... hátte mich auch gewundert, wenn ich ehrlich bin...
(jah, ich glaube, ich habs noch nirgendwo erwáhnt, aber wir haben auch eine Nebeneinnahmequelle: ta~daah: ein Solarium (oder Szolárium vielmehr!) .... passt eigentlich nicht so zum Haus und zur Familie, aber es existiert eben.)

soh, das wars erstmal, Viki will eine email schreiben! Ungarn rokkt!

Macska.
29.8.06 13:15




Gratis bloggen bei
myblog.de

chaste - yvi