oh my gosh. you shouldn't read that crab here. but if you do... eat this!: yeah, everything here is about my sixteen-year-old-self on her one-year-stay in hungary. That's it! Check it out!

mein Wochenende und so


Nyooo..
Ja, mein Wochenende war toll! Es waren drei deutsche Austauschschüler bei mir (Vicky aus Szeged und Olvia und Alice aus Budapest) und wir haben uns sehr gut verstanden, uns bends 2 Stunden über den Krieg im Kongo unterhalten und sowieso viel zu wenig geschlafen. Neben dem Festival (nyooo, das war toll! Sie hatten sogar Eisstatuen aufgestellt und die Innenstadt war überfüllt mit Glühwein trinkenden Menschen). Außerdem waren wir in einem sehr schönen Höhlenschwimmbad in Tapolca und in Lillafüred - einem kleinen Bergdorf, dessen Wasserfall aber leider ausgetrocknet war (kein Schnee). War echt mal schön, sich mit Leuten zu unterhalten, von denen man ausgehen kann, dass sie einen 100% verstehen. Wir wurden dann auch leider beim Schwarzfahren in der Straßenbahn erwischt (arrrgh, ich wär am liebsten weggerannt.... ich kann solche illegalen Dinge einfach nicht ohne dabei ein schlechtes Gefühl haben. Wäre ich ein Drogenschmuggler, ich würde warscheinlich an zu hohem Adrenalinspiegel sterben oder so...) und sollten erst 10.000 Forint zahlen. Aber wir sind ja ignorant und - nein - wir verstehen leider kein ungarisch. Und dann gibt es noch nette Passanten, die für uns einspringen. Letztendlich mussten wir uns nur nachträglich Tickets kaufen... nochmal gut gegangen. Der Nachteil daran, wenn man Ausländer ist, wurde einem dann aber deutlich bewusst, als wir im bus zurück in mein Dorf waren, und hinter unserem Rücken gelästert wird (aber - hah - das versteht man ja...), oder die Leute sich angegriffen fühlen, wenn man mal ganz unbefangen lacht. Ein bisschen wars wie im Wanderzirkus...
Nächstes Wochenende fahren wir dann alle nach Budapest und dann im April irgendwann nach Szeged! Ich freu mich schon...~

Naja, das wars erstmal... ich hab mich seit letzte Woche nich mehr richtig ausgeschlafen und das werd ich heute mal versuchen nachzuholen... (nyo, heute hab ich übrigens mit Nagyi Lecsó gekocht! Myammjam!)

Bis denne!

Puszi,
Malwina
1.3.07 19:50


ein neuer Eintrag


jaaaha, kommen wir nach den spannenden Ereignissen von gestern wieder zurück zum unmittelbaren Umfeld. Edina hatte heute Geburtstag und ich schulfrei, wegen irgendwelchen Aufnahmeprüfungen für zukünftige Schüler oder so. Und morgen nur 5 Stunden deswegen... mir solls recht sein.

Heute hab ich ab 10 den ganzen Tag geputzt, weil mich ja am Freitag 3 deutsche Austauschschülerinnen besuchen kommen... ja, ich hab soger unsern alten Wandspiegel im Wohnzimmer mit Vikis alter Zahnbürste bearbeitet. Soweit, sogut. Außerdem war Gabi so lieb und hat meine Pakete von der Post abgeholt... und mich für irre erklärt, weil ich sie erst morgen aufmachen wollte. (ja, er bearbeitet mich jetzt gerade die ganze Zeit…. ) Und - heh - ich krieg ne Torte!! Dann hatte ja Edina Geburtstag und ja, für sie gabs natürlich auch Torte (ich bin schon wieder am zunehmen hier,...) und ein 3gängiges Abendessen. Ja, ich hatte auch ein Geschenk… nach Kokos riechende Duftkerzen, die ich gestern mit Ádó, dem Gitarristen von Kristófs Band, gekauft hatte. Eigentlich haben wir nicht so viel miteinander zu tun, aber dann haben wir uns zufällig auf der Straße getroffen und ihm war wohl langweilig.. nos, wir haben uns ganz gut verstanden~ und ich kann Wortspiele auf ungarisch machen (hóhóhó).

Oh, übrigens haben wir seit neustem eine WebCam, die ich auch benutzen darf, aber bei ICQ funktioniert sie nicht und ich weiß nicht, warum…

Haaa, ja das Wochenende wird schön. Hier ist am Wochenende ein Festival und meine Feuerjongleurgruppe tritt da auch auf. Das ist sowieso so ne Sache mit dem Festival – das widmet sich nämlich einer ungarischen Suppe namens Kocsonya. Das Seltsame daran ist, dass sie wenn sie abkühlt geleeartig wird…. Also so wie salziger Wackelpudding mit Fleischstücken drin (und ich muss zugeben, ich HASSE dieses Zeug). Warum es jetzt dieses Festival ausgerechnet in Miskolc stattfindet? …weil hier wohl mal ein Frosch in die Suppe gesprungen ist und dann über Nacht darin eingefroren ist. (’aha, toller Grund für ein Festival’ denkt man jetzt vielleicht, aber – heh – es ist ein Festival. Und außer den ganzen Kocsonya, die es da unüberwindlich geben wird, soll ja immerhin auch Glühwein in Massen verkauft werden….


Naja, das wars erstmal von meiner Seite… Man ließt sich dann. Hab euch lieb und schlaft gut,

die kleine Ungarin
21.2.07 20:37


meine Grundschulbeziehung


aach ja, von der Bekannten einer Freundin erhielt ich nach 7 Jahren seine ICQ Nummer, und jetzt hat er mal auf mich reagiert.

Katze. (09:38 PM) :
....
Katze. (09:39 PM) :
?
Katze. (09:41 PM) :
irgendwer?
L*** (09:42 PM) : {--> Name zensiert... ich will ihn ja nicht bloßstellen}
Sag mal was willst du eigentlich von mir?
Katze. (09:42 PM) :
nichts besonderes, wenn ich störe, verabschiede ich mich wieder.
L*** (09:43 PM) :
Gut, auf Wiedersehen.
Katze. (09:43 PM) :
Bis die Tage.

hm... vielleicht ist "genervte Grundstimmung" gar nicht mal so der schlechte Ausdruck dafür... scheint aber auch gar nicht mehr offen für Neues (oder neues altes) zu sein, der Gute... (Wer weiß... ach, naja, aber interessant gewesen wärs schon)
01ł}&{<;>¤
oha, Íund0578jetz05scheint78sich7hier Ígrad78 Íeinvirus Íbreit0zu Íachen0578oder Íso.... Ích7verabschiede Í,orgen7hab Ích7übrigens Íschulfrei.... Í
und578bamwochenende78ommendeutsche 01
łäustauschschüler...578wird spaßig..01ł}>#{<
20.2.07 22:08


eine kleine Geschichte




Soooo.
Vor etwa 20 Minuten war ich unten und hab mich ein wenig mit Nagyi unterhalten nachdem ich die Spülmaschine aufgeräumt hatte... Also, das ist wirklich sehr interessant, was sie so erzählt, Und das große Wunder bei der ganzen Sache ist, dass sie sich so auszudrücken weiß, dass ich sie verstehe...
Also, eine kleine Geschichte...

Es war am Namenstag des Namespaten der Kirche in Hernádnémeti - Szent György, etwa um 1959, und wie immer fand ein großer Bazar aus diesem Anlass statt. Nagyi war etwa 30 und mit ihren beiden Kindern (9 und 7 - meine Gastma kam erst später mit 37...) da - und ihrem Großvater, der zu diesem Zeitpunkt etwa 90 war und nur noch gebückt gehen konnte. Auf dem Bazar gab es auch eine Schießbude, die er zielstrebig ansteuerte und mit einem netten "Mit csinálsz itt, tata?" begrüßt wurde (" Was machst du hier, tata? 'tata' ist sowas wie ne abschätzende Bemerkung für alte Leute --> auch in leicht abgewandelter Form im deutschen "Tattergreis" vorhanden). Aber lockergelassen hat er nicht, sein Geld abgegeben und ein Gewehr bekommen. Naja, was erwartet man jetzt von einem ehemaligen Soldaten zu Pferd im ersten Weltkrieg? Es führte letztendlich dazu, dass er nach einem Gewinn von einem riesigen Stofftier und einem Schaukelpferd von den Betreibern gefragt wurde, ob er nicht für die Jüngeren Platz machen wollte, die neben den Stand warteten. Doch diese - fasziniert von dem alten, geschickten Mann - waren bereit zu waren, bis er fertig wäre.
Er starb dann schließlich 8 Jahre später mit 98 Jahren als Ur-Urgroßvater.

Nicht schlecht, was?

So, ich würd noch mehr zu meiner derzeitigen Situation schreiben, aber Hanna terrorisiert mich schon seit einer halben Stunde, ob wir nicht endlich rausgehen wollten, und der Bitte werd ich dann jetzt mal nachkommen.


Also dann, bis die Tage.
die kleine Ungarin
17.2.07 15:05


Zrínyi



So, ja, heute ist Dienstag und ich geh seit guten zwei Tagen in Kristófs Klasse.
Also, mir persönlich gefällts da sehr gut.

Die Schule an sich ist viel schöner als das Kossuth und auch als meine Schule in Deutschland~. Das Hauptgebäude ist relativ alt und von innen in weiß gehalten; und überall stehen Pflanzen herum, wirklich ÜBERALL und zwar in Massen. Schön, wirklich. Die Leute aus Kristófs Klasse sind auch nett, ich habe zum ersten Mal Mädchen zum reden. Montag hatten wir 6. und 7. Stunde Lektoróra, was soviel heißt, dass es da diesen englischen Muttersprachler Mr. Hall gibt, der uns unterrichtet hat. (jaaa, mit so einem schönen britischen Akzent - und außerdem war er mal Schauspieler und seine Gestik und Mimik ist auch dementsprechen.) Apropos "schauspielern": Montag nachmittag war ich dann bei der Theater-Ag vom Zrínyi, wo ich hoffentlich auch noch hingehen kann, wenn ich nicht wechsele und weiter aufs Kossuth gehe. Wir spielen da kein Stück, das ganze ist alles mehr oder weniger spontan, was die Sache auch so schön macht. Heute wars dann auch sehr schön, ich war im Italienischunterricht (und habe festgestellt, dass man u.U. mit Latein doch manchmal weiterkommt, als man denkt), in Sport haben wir Volleyball gespielt und danach war ich noch bei Kristóf und hab ihm ein wenig Deutsch-Nachhilfe gegeben, weil er ne 1 im Test hatte.. Sie lernen grad das Perfekt. Und so Fehler wie "Ich bin ihn gebegrüßt." oder "Er ist gefährt" bieten sich da anscheinend irgendwie an.

Außerdem hab ich Hanna heute ein Tagebuch gekauft (sie hat meins gesehen, dass ich mir für 300 Forint (ca. 1, 20€) gekauft hatte, weil meins schon fast voll ist; und mir dann Geld gegeben, damit ich ihr heute auch eins mitbringe.), worüber sie sich dann sehr gefreut hat und dann vorhin mit mir Tagebuch schreiben wollte (und yeah, ich habe wieder eine neue Glühbirne für meine Schreibtischlampe!) und mir einen Gutenachtkuss gegeben hat~

Übrigens: Checkt auf http://www.tomcatpolo.hu unter "Jelvénygyár" die Buttons... hóhó, da kannst du selber welche einschicken, u.a. die post-nuklearische Ameise (na, gefunden?), die Kristóf gemalt hat und in deren Besitz ich bald sein werde. (naja, des Buttons~~ und einen schönen, haarigen Chuck Norris wirds auch geben. Ja, das ist Kult!!)

Naja, träumt noch was schönes und schlaft ja nicht im Unterricht,

eure Malli
13.2.07 21:56


feeling satisfied



Meine Lieben!
Also, mir gehts im Moment ganz gut und es passiert ziemlich viel, sodass ich in letzter Zeit kaum vorm Rechner bin, und wenn doch, dann meistens nur um meine mails zu checken und zum Schreiben hier bleibt einfach keine Zeit...
Na, jetzt aber wieder.
Also.

1. Mein neues Hobby.
Ich glaube, ich habs noch gar nicht offiziell erwähnt, aber ja, ich habe mit Kendo aufgehört (und mein Tenugi dann erstmal in der Rüstung vergessen, als ich sie zurückgegeben habe... seit gestern hab ich das aber zum Glück wieder.) und geh jetzt zweimal die Woche (Mittwoch und Samstag) zum Feuerjonglieren. ( (Hier!) Man muss nicht unbedingt jonglieren dafür können, es kann auch mit Stöckern oder Bällen an Schnüren (--> Meteors; damit spiele auch ich) schön aussehen. So gut, dass ichs mit Feuer mache, bin ich noch nicht - aber vielleicht versuch ichs bald mal irgendwann.
Ah! Ich liebe die Leute da ... alle sehr locker drauf und es gibt keinen Lehrer der Müll redet wie beim Kendo, sondern du lernst von den Erfahrereren. Samstags ist es dann auch schon mal so, dass wir raufgehen zum Avas (der Berg in Miskolc), uns da ein Lagerfeuer machen und singen und reden und irgendwer spielt.... (Die Atmosphäre kann ich leider nicht übermitteln... es ist wirklich schön einfach nur.)
...Gestern bin ich auf Szücsis Einrad rumgefahren....

2. Schule.
Da gibts mehrere Neuigkeiten. Meine Klasse ist so la/la, ich hab mir angewöhnt in den langweiligen Stunden wie Chemie einfach zu schlafen... (ja, ich weiß, das ist nicht gut...) und die Stunden in denen ich mitarbeiten kann sind keine Herausforderung... In Franze bin ich die einzige, die interessiert ist und die Aussprache am besten kann... mystery. In den Pausen häng ich dann meistens mit zwei Jungs (Dénes und Gabi) aus meiner Parallelklasse rum, mit denen ich auch ab und zu nach der Schule kickern gehe... Dénes ist übrigens auch der Bassist in Kristófs Band - Nebulosus Fatum ...obwohl... müsste es korrekt Latein nicht "fatum nebulosum" heißen?- , die letzten Freitag ihr erstes Konzert hatte... (ja, ich war auch da--- oldschool black metal.. nicht jedermanns Sache, aber auch das kann Spaß machen).
Zurück zum Thema: Mittlerweile hab ich es außerdem dahin geschafft, dass ich eine Woche in Kristófs Klasse kann und seine Schule mal auschecke... (und ich DACHTE sie haben Spanischstunden.... aber Pustekuchen, ich lern dann italienisch oder so...). Wenn es wirklich besser ist als das "Kossuth" auf das ich im Moment gehe, wechsel ich denk ich auch, aber das steht ja jetzt noch in den Sternen... wir sehen dann mal nach nächster Woche, wies weitergeht.

3. Sonst so.
Also, das Konzert letzten Freitag hab ich ja schon erwähnt (es gibt ein tolles Foto davon, wo ich mich grad am Kopf kratze...), ansonsten - hn - ist es hier seit Anfang der Woche (heute ist Donnerstag) morgens immer am regnen, außerdem muss ich dringend neue Schuhe kaufen und ich weß nicht wo. Eigentlich möchte ich, dass es jetzt mal schnell warm wird sodass man mal n bisschen im Land rumtouren kann. Ich hab mich mit drei andern Deutschen zusammengeschlossen und gegen Ende Feburuar/März fahr ich dann auch nach Szeged und Budapest... Nach Szeged fahr ich warscheinlich schon am 24./25. .... und wie ich grad gemerkt habe, verpasse ich dann warscheinlich Kristófs Schulball und die Show in Lillafüred von meinen Feuerleuten... naja, man kann nicht alles haben, sagen wir uns dann einfach mal.


Na dann, machts gut und esst genug!

die kleine Ungarin. (hohohohohohoho.)
8.2.07 21:28


Wolkentodtöter - Gegen den Wind


Da sind wir wieder.
Letztes Wochenende von Freitag bis Sonntag hatte ich meine Half-Year-Orientation... heißt soviel wie, dass die Hälte meines Austauschjahres auch schon um ist.
Irgendwie gings verdammt schnell vorbei alles...
Und es gibt noch so viele Dinge, die ich hier gerne noch machen würde....
Naja, ein bisschen Zeit hab ich ja noch.
Das Camp war schön, wir waren in der Nähe vom Balaton untergebracht. Und ich muss sagen, so ein 70 Kilometer langer See, der macht schon Eindruck. Schade nur, dass es Januar ist und dementsprechend zu kalt zum schwimmen. Und mit den ganzen anderen zu reden war auch mal schön. Yeah, wir rokken.
Besonders spektakuär wars jetzt nicht. aber angenehm; wenn man mal davon absieht, dass ich am zweiten Tag krank war und extreme Kopfschmerzen hatte. Die mittlerweile aber auch schon wieder weg sind. Glück gehabt. (Vielleicht liegts aber auch einfach an gesunden Vitaminen in Form von Bananen, wer weiß.)Geschneit hats übrigens auch, allerdings wohl nur in der Region, denn hier ist alles normal schwarz. (Und wo wir gerade beim Wetter sind: Heute weht hier ein ganz schönes Lüftchen. Das zerfetzt sogar die kleinen unschuldigen Wölkchen.) Die Hin- und Rückfahrt hat übrigens insgesamt vier Stunden gedauert: Erst zwei Stunden von Miskolc nach Budapest mit Janika, in Budapest dann die anderen getroffen und nochmal zwei Stunden mit einem Klapperzug ohne Wasser auf der Toilette und offenen Türen (Panik!) zur final destination. Auf der Rückfahrt konnte ich sogar mit Kristóf fahren, weil er einen Freund in Budapest besucht hatte.
Heute war ich dann völlig fertig (deswegen bin ich auch schon so früh Zuhause) - ich bin in der Literatur- und der Chemiestunde sogar einfach weggepennt.... (ehehehe... ich geh heute mal um sechs ins Bett, damit ich das irgendwie wieder aufgeholt krieg.)
Nächste Woche steigt dann auch erstmal das erste Konzert von Kristófs Band (jetzt aber wirklich!) - hoho!
Unten läuft gerade Tankcsapda (ungarischer Rock) und mir ist grad aufgefallen, dass ich die Lyrics verstehe.
Teilweise zumindest.
"Nincs elég lányok!"
(Es gibt nicht genug Mädchen.)
Na dann.
Da kann ich auch nur voll zustimmen.

Noch einen schönen Tag an alle Freunde der Sonne,

euer Schlechtwettergedanke.
29.1.07 16:32


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]

Gratis bloggen bei
myblog.de

chaste - yvi